Thomas Fischermann

Amazonas-Charitylesung »Der Sohn des Schamanen«

Update: Liebe Freundinnen und Gäste unserer Amazonas-Charitylesung »Der Sohn des Schamanen« mit Thomas Fischermann, leider müssen wir Euch und Ihnen mitteilen, dass wir die Lesung am 30. März nicht stattfinden lassen können, weil uns CoVid erneut einen Strich durch die Rechnung macht. Die Ticketkosten werden zurückerstattet, vor allem aber laden wir Euch alle ein zu einem ebenbürtigen Ersatztermin: Am Donnerstag, den 21. April kommen wir online zusammen – zum Nepada WildLIVE Special mit Thomas Fischermann, seinen Geschichten und hoffentlich auch hier jeder Menge Spenden für die ACIRA am Amazonas. Wer das ist? Seid dabei am 21. April ab 19 Uhr auf www.instagram.com/nepadawildlife
Gemeinsam mit dem Autoren Thomas Fischermann und seinem Verlag starten wir am 30. März eine Charitylesung im Hamburger Nochtspeicher. Mit dem Buch »Der Sohn des Schamanen« wird deutlich, wie eng die Kultur und das Wissen der einheimischen Völker Brasiliens mit dem Erhalt des Regenwaldes verbunden sind.
Buch Der Sohn des Schamanen
Der Sohn des Schamanen von Thomas Fischermann und Dzuliferi Huhuteni
Thomas Fischermann
Thomas Fischermann (c) Dário de Dominicis
Die Situation um die Waldbrände und Rodungen am Amazonas beschäftigt unseren gemeinnützigen Nepada Wildlife e.V. schon lange: 2018 waren Hannah Emde und Jannes Vahl als Vorstand für eine lange Projektreise vor Ort. 2019 hat ein ganzes Ausgehviertel in Hamburg für unsere Soforthilfe für die indigenen Tenharim gesammelt. 2020 haben wir das Waldkaufprojekt unserer befreundeten NGO Living Gaia unterstützt und 2022 dürfen wir wieder gemeinsame Sache machen mit dem großartigen Autor Thomas Fischermann.

Zum Event

Anlässlich seines Buches »Der Sohn des Schamanen«, das gemeinsam mit Dzuliferi Huhuteni entstanden ist, laden Fischermann und die Verlagsgruppe Penguin Random House zur großen Hamburger Charity-Lesung mit Autoren-Gespräch und Überraschungen. Am 30. März 2022 um 20.15 Uhr präsentiert der Nepada Wildlife e.V. einen bunten Abend mit Büchertisch und Spendenaktionen für den guten Zweck. Gemeinsam möchten wir uns einsetzen für den Amazonas. Die Spenden des Abends fließen an die Kulturorganisation des oberen Rio Ayari: ACIRA. Sie kommen direkt den Schamanen und ihren Projekten in gleich mehreren Dörfern zugute und helfen bei der Finanzierung von Schamanenhäusern, der Organisation von öffentlichen Ritualen und Infos an Schulen. Durch diese kulturelle Stärkung wird gleichzeitig der Naturschutz am brasilianischen Amazonas gefördert.

Zum Buch

Auf einer Expedition durch den Amazonaswald hat Thomas Fischermann den Schamanenlehrling Dzuliferi Huhuteni kennengelernt. Der Sohn eines der letzten Jaguarschamanen will das Erbe seiner geheimnisvollen Kultur antreten. Es gibt nur noch wenige entlegene Orte im Regenwald, an denen die einheimischen Völker ungestört im Einklang mit der Natur leben können. Im nordwestlichen Amazonasgebiet, an der Grenze zwischen Kolumbien und Brasilien, trotzt der Clan der Huhuteni der fortschreitenden Zerstörung. Unersetzlich wie dieser Naturraum ist auch das enorme Wissen der dort lebenden einheimischen Völker über die Natur und den Menschen. Die außergewöhnliche Stimme des Schamanenlehrlings gewährt tiefe Einblicke in diese ursprüngliche Welt voller Magie und Weisheit – ein Schatz, der so bedroht ist, dass es ihn vielleicht bald nicht mehr gibt.
Zum Buch von Thomas Fischermann
Dzuliferi Huhuteni (c) Giorgio Palmera

Amazonas-Charitylesung

»Der Sohn des Schamanen« mit Thomas Fischermann

Mi, 30. März 2022, im Nochtspeicher in Hamburg, 20.15 Uhr, Einlass 19.30 Uhr. Mit Moderatorin Katharina Menne vom »Die ZEIT Wissensressort«.

VVK 15 Euro (zzgl. Gebühren), AK 18 Euro (70% sind Spende an ACIRA über den Nepada Wildlife e.V.). Buch »Der Sohn des Schamanen« 22 Euro, www.sohndesschamanen.de

Du kannst auch unabhängig vom Event das Projekt unterstützen:

Per Überweisung

Kontoinhaber: Nepada Wildlife e.V.

IBAN: DE28 2005 0550 1206 1504 90
BIC: HASPDEHHXXX,
Hamburger Sparkasse
Betreff: „Spende Amazonas“

oder paypal

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.