»Man muss kein Tierarzt sein, um Tieren zu helfen«

Im Rahmen der 11. Hamburger Klimawoche ist Tierärztin Hannah Emde im Interview mit den Michel Moviekids aus Hamburg

Hannah Emde ist keine ganz normale Tierärztin. Ihre Patienten sind zum Beispiel der extrem seltene Nebelparder, kreischende Aras oder auch mal eine zwei Meter lange Würgeschlange. Denn für ihren Verein Nepada Wildlife arbeitet Hannah vor allem im Dschungel von Borneo in Malaysia, wo sie erforscht, wie man bedrohte Tiere vor dem Aussterben retten kann.

Am MICHEL Umwelttag hat sie von ihrer Arbeit im Urwald erzählt, wo jeder Tag aufregend ist und man nie genau weiß, was einen erwartet. Marie und ich haben sie nach ihrem Vortrag zu ihrer Arbeit interviewt und wollten zum Beispiel wissen, wie ihr Alltag im Dschungel aussieht. Außerdem gibt sie im Interview tolle Tipps für alle, deren Traum es ist, Tierärztin oder Tierarzt zu werden.

➞ Das Interview gibt es HIER zu hören.

Hannah
nepadawild@gmail.com
No Comments

Post A Comment