Underwater III

Tage könnte ich hier unten verbringen. Ich sehe Fische in den spannendsten Formen und Farben, Clownfische in ihren Anemonen, Seeschlangen am Meeresgrund, Schnecken und Krebse, dicke Seegurken und zierliche Seepferdchen, Feuer- Papageien- und Steinfische und dann diese atemberaubend schönen, farbenprächtigen Korallen. Wahnsinn! Ich wurde vorgewarnt, dass es hier unten vielleicht nicht ganz so schillernd bunt aussähe, wie in den Unterwasser-Dokus aus dem Fernsehen. Wasser absorbiere das Licht sehr schnell und unter 10 Metern, seien die Farben rot oder gelb schon nicht mehr zu erkennen. Doch das stört mich hier unten nicht im Geringsten.

Nur einmal, als ich mich nichts ahnend zwei großen bunt gefärbten Fischen nähere, wird es etwas brenzlig. Denn plötzlich schnellt einer der Fische in einem enormen Tempo auf mich zu, kommt einen Zentimeter vor meiner Taucherbrille zum Stehen und dreht wieder um. Mein Puls rast und ich bin mir nicht sicher, was hier gerade passiert ist. Als ich mich langsam aus meiner Schockstarre löse, jagt der riesen Fisch wieder in meine Richtung – nichts wie weg hier!

DCIM100GOPROGOPR0794.

Irgendwann tauchen wir wieder auf. Völlig selig und überwältigt klettere ich ungelenk mit großen Taucherflossen und schwerem Equipment und doch so leicht vor Glück aus dem Wasser. Das hatte ich wirklich nicht von meinem allerersten Tauchgang erwartet. Ich bin doch schon so begeistert von den Regenwäldern, Gebirgen und Landschaften über Wasser. Wie kann die Welt unter Wasser denn nun auch noch so wunderschön, artenreich und vielfältig sein? Dort unten leben Tiere, Pflanzen und Organismen, von denen ich vorher noch nie etwas gehört habe. Als ich Mell aufgeregt von meiner Fisch-Attacke berichte, warnt er mich vor den sogenannten »Drückerfischen« (Balistidae). Die würden wohl auch gerne mal Taucher angreifen und man solle sich nach diesem Drohverhalten besser schnell aus dem Staub machen. Trotzdem möchte ich unbedingt einen dritten Tauchgang dazu buchen. Dieses kleine Wunder soll nicht schon wieder vorbei sein. Mell grinst nur wohlwissend: »Hat Dich die Unterwasserwelt also auch verzaubert?«

Nacktschnecken, die im Meer leben - wie cool ist das denn? (Nudibranchia)
Nacktschnecken, die im Meer leben - wie cool ist das denn? (Nudibranchia)

Als ich am Abend durchgeweicht, hungrig, müde und überglücklich zum Abendessen laufe, merke ich, dass ich wohl doch Taucherin werden muss. Auskundschaften, was dort unten alles lebt und was es zu schützen gilt. In Gedanken gehe ich meine nächsten Ziele durch. Wo könnte ich meinen Tauchschein machen und wie kann ich das finanzieren? Nach dem Abendessen sitzen wir noch lange zusammen und vergleichen in den kleinen Infoheftchen, die auf den Tischen ausliegen, alle Tiere, die wir an dem Tag unter Wasser entdeckt haben. Irgendwie bin ich froh, dass ich heute früh noch nicht wusste, wie giftig so ein Feuerfisch eigentlich ist oder wir gefährlich eine Muräne werden kann…

Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) gehört zu den Skorpionfischen und besitzt ein Gift in den Rückenflossen, welches er zu seiner Verteidigung einsetzt.
Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) gehört zu den Skorpionfischen und besitzt ein Gift in den Rückenflossen, welches er zu seiner Verteidigung einsetzt.
Vielleicht muss ich doch Taucherin werden, um auszukundschaften, was dort unten alles lebt und was es zu schützen gilt.
Vielleicht muss ich doch Taucherin werden, um auszukundschaften, was dort unten alles lebt und was es zu schützen gilt.
Hannah
nepadawild@gmail.com
1 Comment
  • Susanne
    Posted at 14:35h, 25 Mai Antworten

    …stundenlang könnte ich auf deinen Seiten stöbern…

    das hält mich echt von der Arbeit ab 😉

Post A Comment